Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:app:what3words_-_encoding_a_geographic_position_for_easy_exchange_and_emergency_cases

"what3words": Kodierung einer geografischen Position für einfachen Austausch und Notfälle

„what3words“ ist ein Dienst zum Kodieren und Teilen von geografischen Positionen. Jede Position auf der Karte kann in eine einprägsame Kombination von Wörtern umgewandelt werden, die über unterschiedliche Kanäle mit geteilt werden kann, z. B. Telefonate, SMS und E-Mails.

Eine sehr nützliche und wichtige Funktion, die Leben retten kann!

W3W_ScreenshotW3W_Screenshot.jpg810x1440 436 KB

Was soll das - und wofür ist es gut?

Es gibt viele Situationen, in denen es notwendig oder zweckmäßig ist, anderen seine geografische Position so genau wie möglich mitzuteilen - zum Beispiel, wenn du in einer Gruppe unterwegs bist und den Kontakt verloren hast, oder, viel wichtiger, wenn du alleine unterwegs bist und einen Unfall irgendwo weit draußen hattest und Hilfe brauchst.

Natürlich kannst du deine GPS-Koordinaten jemandem per Anruf oder per SMS, per Messenger (z.B. WhatsApp oder Facebook) oder per E-Mail weitergeben - aber denk daran, wie kompliziert numerische GPS-Koordinaten sind, und in einer Stresssituation ist es ziemlich unmöglich, das ohne das Risiko von Fehlern oder Missverständnissen zu tun.

Dazu bietet der „what3words“-„Standard“ eine einfache Alternative, eine Kartenposition zu kodieren - durch die einzigartige Kombination aus drei (natürlichen) Wörtern wird ein Rechteck von ungefähr 3 x 3 Metern kodiert.

Erklärt am Beispiel

Um das zu veranschaulichen, habe ich mich gerade für eine willkürliche Position auf einer sehr kurvenreichen und kleinen Straße im deutschen Hunsrück entschieden, nur um ein Beispiel zu haben (du kannst dem Beispiel folgen: die Position befindet sich an der Spitze einer scharfen Kurve - und wir hoffen, dass dort nie jemand einen Unfall hat - aber WENN):

Die GPS-Koordinaten sind (laut Kurviger)

50.11301° N 07.36312° E

Stell dir nur mal vor, du willst diese Position als Koordinaten in einem Notfall, vielleicht verletzt, über eine Tastatur oder sogar durch einen Anruf mitteilen …

Aber seit der Version 1.2 stellt Kurviger zusätzlich den what3words-Code für diese Position zur Verfügung - er lautet:

express sill masses (auf Englisch)

(als what3words-Code sieht die Adresse dann so aus: ///express.sill.masses))

oder, auf Deutsch

aufgetaucht beieinander umsetzen (///aufgetaucht.beieinander.umsetzen).

(what3words-Codes von geografischen Positionen werden in der Regel durch einen dreifachen Schrägstrich (///) eingeleitet, aber oft ist es, wie auch in Kurviger, nicht notwendig, diese Schrägstriche hinzuzufügen, wenn du den wort.wort.wort-Code in das Suchfeld eingibst.

Diese drei natürlichen Wörter (Wörter in einer natürlichen Sprache) sind viel einfacher zu merken und weiterzugeben als GPS-Koordinaten. Du kannst sie z. B. über WhatsApp senden oder sie einfach ins Telefon sprechen.

Jeder, der eine kompatible App oder ein kompatibles Gerät hat, kann nun einfach und schnell deine genaue Position finden.

Und zumindest jeder, der die what3words-App auf dem Smartphone nutzt oder die what3words-Map in einem Browser öffnet (siehe https://map.what3words.com/express.sill.masses), wird deine genaue Position sofort finden.

Wie bekomme ich auf der Straße einen what3words-Positionscode?

a) In Kurviger (Internetverbindung notwendig):

  • Drücke mit einem Finger länger auf eine Position in der Karte wie um einen Wegpunkt zu erstellen (auch wenn du dich nicht auf einer Straße befindest),
  • tippe auf Mehr…
  • tippe auf what3words
  • und in der Karte wird die Position nun mit einer Blase mit dem what3words-Code angezeigt,

ODER

  • tippe auf Adresse ermitteln.
  • und in der Karte erhältst du die Postanschrift zusammen mit dem what3words-Code.

In beiden Fällen

  • wird der what3words-Code automatisch in der Zwischenablage gespeichert, so dass du ihn auch in jedes beliebige Textfeld in jeder App auf deinem Smartphone eingeben kannst, z.B. WhatsApp, SMS oder E-Mail,
  • öffnet ein längeres Antippen der what3words-Codeblase oder der Adress-Blase auf der Karte das Kontextmenü, wo du mit Mehr - Teilen auch den what3words-Code weiterleiten kannst.

b) Wenn Kurviger nicht installiert ist oder keine Internetverbindung zur Verfügung steht, verwendest du die what3words-App:

  • Tippe auf das GPS-Symbol in der rechten oberen Ecke,
  • der what3words-Code wird im unteren Fenster angezeigt, von wo aus du ihn
  • auf die übliche Weise mit deinem Smartphone weiterleiten kannst (z.B. per WhatsApp oder SMS usw.),
  • oder die Navigation starten kannst (je nach Konfiguration des Smartphones kannst du dich dann z. B. zwischen Kurviger, GMaps und anderen entscheiden).

Wie kann ein Empfänger eines what3word-Codes diesen Code verarbeiten?

Der Empfänger deiner what3words-Positionsmeldung kann nun:

a) In Kurviger:

  • den what3words-Code in das Suchfeld von Kurviger eingeben,
  • Kurviger fügt das führende /// selbst hinzu und bietet eine Liste passender what3words-Codes an,
  • so dass der Empfänger nur noch den richtigen auswählen muss,
  • das Ziel auf diese Position setzen muss und
  • von der Navigation zum Ziel geführt wird.

b) In der what3words-App:

  • die Adresse von what3words in das Suchfenster der what3words-App eingeben und
  • auf das Navigationszeichen tippen, und
  • dir wird angeboten, direkt von Kurviger (oder anderen navigierenden Apps) zur Position navigiert zu werden.

c) Wenn der what3words-Code von WhatsApp gesendet wurde,

  • erhält der Empfänger eine WhatsApp-Nachricht mit einem OpenStreetMap-Link, der nach einem Klick Kurviger mit Anzeige der Position öffnet.

d) Wenn der what3words-Code als SMS oder E-Mail gesendet wurde,

  • kann der Empfänger den what3words-Code in jede Karten-Mapp kopieren, die er oder sie benutzt, um die geografische Position anzuzeigen oder dorthin zu navigieren.

Mach mal einen Test mit „aufgetaucht.beieinander.umsetzen“! ;-)

Deswegen ist es ein guter Rat, so viele Menschen wie möglich dazu zu bringen, die kostenlose what3words-App zu installieren.

Welchen Vorteil hat das dann demgegenüber, meine Position z. B. mit WhatsApp oder GMaps weiterzuleiten?

Keinen - so lange, wie der Empfänger WhatsApp oder GMaps installiert und laufen hat; aber wenn nicht: dann hat what3words den Vorteil, dass es plattformübergreifend funktioniert …,

und so lange du eine Internat-Daten-Verbindung hast; aber wenn nicht und du hast wenigstens eine Mobilfunk-Telefon-Verbindung, dann kannst du den Code sogar mit einem Anruf auf einem Festnetztelefon weitergeben (die what3words-App benötigt nur ein GPS-Signal, keine Internat-Daten-Verbindung).

Oder, in den vorgenannten Fällen hast du nur ein technisches Problem, aber keine Internet- oder Mobiltelefon-Verbindung ist verfügbar, und jemand hält an, um dir seine Hilfe anzubieten - dann kannst du ihm einfach die 3 Wörter mitteilen und er kann dann weiterfahren und die 3 Wörter wiederum so schnell wie möglich an jemanden weiterleiten, der selbst kommen oder technische Hilfe an deine Position schicken kann.

Mehr Information: https://what3words.com/about/

de/app/what3words_-_encoding_a_geographic_position_for_easy_exchange_and_emergency_cases.txt · Zuletzt geändert: 2018/10/22 15:49 von admin